* Michael Heubach
Michael Heubach wurde 1950 in Leipzig geboren. Nach einer klassischen Musikausbildung begann er 1971 als Keyboarder bei Renft und bescherte der Band mit "Wer die Rose ehrt" einen ganz großen Hit.
1972 ging er zur Leipziger Band Bürkholzformation (mit Thomas B. und dem späteren Schlagerstar Hans-Jürgen Beyer). Da es bei den Konzerten der Band regelmäßig zu Ausschreitungen kam, wurde sie 1973 verboten.
H. stieg bei Horst Krüger ein und komponierte die "Tagesreise", einen der schönsten Titel des DDR-Rock.
1974 gründete er Automobil, entdeckte Nina Hagen und landete mit dem Farbfilm den nächsten großen Hit!
Als 75 die Hagen nach Berlin zu Fritzens Dampferband (Michael Fritzen, Achim Mentzel) ging, war das auch das Aus der Band.
H. wechselte zu Lift und arrangierte die Tagesreise neu. 1978 während einer Tournee durch Polen kam es zu einem schweren Autounfall - Heubach saß am Steuer - , bei dem Gerhard Zachar und Henry Pacholski tödlich verunglückten und er schwer verletzt wurde.
Nach seiner Genesung spielte er noch kurze Zeit bei V. Fischer und Ute Freudenberg, bevor er ausschließlich als Komponist arbeitete.

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen