Seit einiger Zeit habe ich nicht nur einen wunderschönen Nickname, sondern auch einen Spitznamen. Den verpasste mit Tommy Thompson vor seiner Übersiedlung nach Schweden. Dabei habe ich gar nicht so große Ohren. Es ist völlig ausreichend sich ab und an in Speiche’s Kneipe oder ins Garbaty zu setzen. Es dauert nicht lange, und schon bricht eine wahre Informationsflut über einen herein. Mit etwas Glück erfährt man nicht nur wo etwas los ist, sondern auch wer gerade mit wem…

(Januar 2011)