Läuft man heutzutage durch den Prenzlberg, trifft man überall auf Neuberliner. Die meisten davon kommen aus dem Schwabenland. In solchen Momenten wird mir bewußt, dass ich inzwischen auch schon an die 30 Jahre in Berlin lebe. Das rechtfertigt, dass ich mich inzwischen durchaus zu den Alt-Berlinern zählen darf.

Als ich neulich mal wieder an einem Sonntagnachmittag in Bielefeld über den Jahnplatz schlenderte, stachen mir beim Bäcker an der Ecke die leckeren Pfannkuchen ins Auge: rote, gelbe, blaue, mit Eierlikör, mit Pudding... Ich kam nicht daran vorbei, betrat den Laden und verlangte Pfannkuchen mit Eierlikör. Darauf die Verkäuferin: "Sie meinen wohl Berliner." Ich entgegnete: " Nöö, ich esse keine Berliner! Ich bin ein Berliner!". Die Dame wirkte irritiert. Wortlos reichte sie mir meine PFANNKUCHEN über die Theke.

(Januar 2014)