"Portal"

... wurde 1979 in Bitterfeld gegründet und bestand bis Ende der 1980er Jahre. Zur Stammbesetzung gehörten:

Klaus Moser (g, harp, voc),

Bernd "Ali" Werner (voc) und

Bernd Ebermann (g, voc).

Die Besetzung an Bass und Schlagzeug wechselte häufig.

Weitere Bandmitglieder waren Frank Plato (dr), Thomas Wischner (dr) und Udo Bode (bg).

Inspiriert waren die Musiker von "Portal" von den Südstaatenbands. Coversongs von "Lynyrd Skynyrd" bis "ZZ-Top" machten auch den Haupteil des Repertoires aus. Im Programm befanden sich aber auch Bluesklassiker und Songs von Dylan. Um der - ach so gehassten - 60/40-Regel gerecht zu werden, nahm man auch Songs von der 1975 endgültig verbotenen "Klaus-Renft-Combo" (u.a. Apfeltraum, Wandersmann) und der inzwischen um "Cäsar" entstandenen Band "Karussell" ins Programm auf. Gerade mit den Nummern der Renft-Band (wurden doch deren Songs nicht mehr im Radio gespielt und die Platten waren längst aus den Läden verschwunden) konnte "Portal" beim Publikum ordentlich punkten, sodass im Laufe der Zeit ein ganzer Programmteil mit den Hits der Leipziger Kultband entstand. Inzwischen waren aber auch eigene Stücke entstanden, von denen insbesondere "Erkenntnis" und der "Pflaumenblues" nennenswert waren.

 

Einzig der Weg von Moser und Ebermann ließ sich bis in die Gegenwart verfolgen. Moser hat im Verlaufe der Zeit bei zahlreichen Bands gespielt, so u.a. bei "Tip-Top", "Metrum" und den "Tornados". Heute hat Klaus Moser längst zurück zum Blues gefunden und spielt gemeinsam mit Manfred "Mampe" Keßler bei der "MaMo Bluesband" (Bitterfeld), deren Motto "Back To The Roots" lautet.

 

(August 2014)