Berlin hat seit geraumer Zeit - genauer gesagt seit Oktober 2013 - eine neue Blueskapelle. Ach was, sogar ein ganzes Bluesorchester.

 

"Lorenz & das Taschenbluesorchester" nennt sich die Formation. Ohne Bass und ohne Schlagzeug bringt das Taschenbluesorchester Seele und Geist des Rhythm'n Blues auch auf die kleinste Bühne. Authentisches Juke-Joint-Feeling versprechen uns die Herren. Allen voran der Wahlberliner Peter Lorenz; stimmengewaltiges Blues-Urgestein. Zur Band gehören weiter: Richard Arame (g, voc), Marco Kläring (keys, voc) und Jens Schmiedl (g, voc). Gelegentlich erhalten die vier Herren Unterstützung durch den Berliner Harper "Matze" Stolpe (Waldi Weiz Band).

 

Der Künstler, Maler und Bluessänger Peter Lorenz wurde 1946 in Leverkusen geboren. In den 1970er Jahren stand er mit der "Green Line Blues Band" auf der Bühne. Diese Band galt als Publikumsmagnet, bei deren Auftritten 'kein Stein auf dem anderen blieb'. Ein Journalist formulierte einst über Lorenz wie folgt: "... dessen Stimme den Anschein erweckte, als hätte er tags zuvor literweise Zuckerrohrschnaps getrunken." Später formierte Lorenz seine eigene Band und nannte sie schlicht "Lorenz & Die Band".

 

Richard Arame hat sich in Berlin als Session- und Studiomusiker längst einen Namen gemacht. Der gebürtige Franzose mit einer langen Musikerlaufbahn ist inzwischen auch in Berlin beheimatet. Er stammt aus Paris und hat schon an der Seite von Isaac Hayes, Martha Reeves oder Liz Mc Comb auf den Bühnen dieser Welt gestanden.

 

Marco Kläring ist "the man on the ivories" und ist bekannt für sein grooviges Bluespiano. In den 1990er Jahren spielte er in der Wiesbadener Rockband "Contract". Seit 1996 ist er mit Dr. Harald Guha unter dem Namen "Two Pianos" zu Gange. Zu erwähnen ist auch die Zusammenarbeit mit dem polnischen Pianisten Chris Szachnowski in der "Berlin Rhyth'm and Blues Band". Dieses Projekt, zu dem damals in 2009 auch Jens Schmiedl und "Matze" Stolpe gehörten, ist durch seinen polnischsprachigen Bluesrock wohl einzigartig geblieben.

(November 2014)

 

Du benötigst Flash 9.0.28 oder höher, sowie Javascript um dieses Element anzuzeigen